Bremerhaven   Invergordon   Kirkwall   Färöer-Inseln   Westmänner-Inseln   Reykjavik   Grimsey   Jan Mayen   Magdalenenfjord   Nordkap   Tromso   Geiranger   Bergen   MS Albatros           Fotoalbum 

Passage der Westmänner-Inseln (Island )
Dienstag den 5. Juli 2005

Islandkarte
Die Karte unterliegt der Gnu Free Documentation License.




Am Abend erreichten wir dieWestmänner-Inseln. Diese Inseln liegen unmittelbar vor der Südküste Islands .

Es handelt sich hier um eine sehr junge Inselgruppe. Aufgrund der hohen vulkanischen Tätigkeit des mittelatlantischen Rückens entstehen hier immer noch neue Inseln.

In den Sechzigern des 20. Jahrhunderts entstanden hier zum Beispiel drei Inseln. Zwei davon versanken innerhalb weniger Jahre wieder. Auf der dritten Insel, Surtsey , erforscht man derzeit die Ansiedlung von Flora und Fauna auf neuen Inseln.

Unterwegs zu den Westmänner-Inseln


Das Wetter zwischen Färöer und Westmänner-Inseln war sehr gut. Viele Vögel begleiteten das Schiff. Es war eine Lust, an Bord zu sein.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich während der bisherigen Tage an Bord ausser dem Restaurant keine Einrichtungen und Gruppen besucht habe. Die offene See, die Luft und der Wind sowie die Tiere machen mir mehr Spass als Karaoke oder Trinken.

Statt vielen Menschen genoss ich lieber die Zurückgezogenheit und Zweisamkeit mit meiner Frau.
Außerdem ist die Albatros so komfortabel, dass es viele Außendecks gibt. Man muss auf diesem Schiff nicht zwischen Kabine und Bar wählen.

Gute Wohngegend

Diese Inselgruppe ist noch dünner besiedelt, als andere Inseln. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die einzelnen Inseln recht klein sind.

Auf vielen Inseln befindet sich nur eine Farm. Die Ufer sind steil. Man kann nicht ohne weiteres einen Nachbarn besuchen.

Ob ich immer hier leben wollte, bezweifele ich. Allerdings wäre die Möglichkeit sich hier für eine Zeit zurück zu ziehen und der Hektik des Alltags zu entgehen phantastisch.

Bizarre Küsten

Unbewohnte und unberührte Natur


Hier, südlich von Island, befanden wir uns natürlich noch unterhalb des Polarkreises . Dadurch ging die Sonne irgendwann unter.

Allerdings bleibt es trotzdem noch sehr lange hell. Ich weiss nicht, ob es in der Nacht tatsächlich richtig dunkel wird, oder ob die Dämmerung des Abends in die Morgendämmerung übergeht.

Die Insel Surtsey

Die Ansiedlung von Leben auf neuen Inseln

Es ist schon faszinierend zu sehen, wie die Natur sich blanken Fels einverleibt.

Vögel bringen im Schnabel und ihrem Kot Samen mit. Der Wind bringt Sand und Mineralien. Ausserdem bringt auch der Wind Samen mit sich.

Es entsteht eine dünne Humusschicht. Seevögel bringen weitere Samen und Dung. Gräser fangen Partikel aus dem Wind.

Dann kommen andere Lebewesen, Zum Beispiel Nagetiere, die von Vögeln gefangen wurden und hier entwischen. Am Ende grünt es, als sei hier immer schon Land gewesen.

Allerdings benötigt dieser Vorgang Zeit.

 Bremerhaven   Invergordon   Kirkwall   Färöer-Inseln   Westmänner-Inseln   Reykjavik   Grimsey   Jan Mayen   Magdalenenfjord   Nordkap   Tromso   Geiranger   Bergen   MS Albatros           Fotoalbum