Anreise   Fort Augustus   Westküste   Glen Nevis   Glen Garry   Skye   Abreise           Fotoalbum 

Bei Loch Ness , Schottland 2001

Von Lewiston ging die Tour an Loch Ness entlang Richtung Süden bis Fort Augustus . Dort sahen wir uns um und suchten uns etwas zu essen. Dieser Ort ist nicht nur wegen des Kaledonischen Kanals viel besucht, der hier in Loch Ness mündet. Der Ort erinnert an auch an die Jacobiten-Aufstände des 18. Jahrhunderts.
Später folgten wirweiter dem Great Glen bis Loch Oich . Bei Invergarry bogen wir Richtung Richtung Westen.

An einem herrlichen Aussichtspunkt über Glen Garry hielten wir. Wir konnten nur noch staunen. Die Aussicht war großartig. Wir begriffen, was Highlands bedeutet

Auf einem Umweg ging die Fahrt zurück nach Lewiston.

Erster Ausflug
Ausflug nach
Fort Augustus und
Umweg nach Hause

Fort Augustus, River Ness
River Ness bei
Fort Augustus

Schleusen in Fort Augustus
Schleuse des
Caledonian Canal
bei Fort Augustus

Über Loch Garry
Loch Garry vom
Aussichtspunkt

Über Loch Garry
Loch Garry vom
Aussichtspunkt

Loch Loyne
Loch Loyne

Glen Garry

Der River Garry schlängelt sich durch Glen Garry bis Loch Oich. Von der A87 (Invergarry - Kyle of Lochalsh ) zweigt nach einigen Ausblicken auf Loch Garry eine Single-Track-Road ab Richtung Kinloch Hourn .

Diese Strecke ist für mich persönlich eine der schönsten Routen in Schottland. Das grüne Tal um Loch Garry wird von mächtigen Bergen begrenzt. Die Strecke ist wenig befahren. Es gibt viele Tiere hier, die neugierig genug sind, dass man sie beobachten und fotografieren kann.

Hinter Loch Garry wird das Tal auf einmal enger. Neben dem ca. 200m hoch gelegenen Loch Quoich gibt es einige Gipfel von über 1000m. Je nach Jahreszeit hört und sieht man Hirschfamilien hier. Aber auch Frösche oder andere Tiere sind hier zu Hause. Man muss nur die Augen auf machen.

Hinter Loch Quoich schlängelt sich die Straße über einen Pass dann weiter bis Kinloch Hourn. Loch Hourn ist einer dieser langen Fjorde , die sich von Westen ins schottische Festland fressen. Kinloch Hourn heißt, dieser Ort befindet sich an der Spitze von Loch Hourn.
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )

Schon unser erster Ausflug überwältigte uns. Wir fuhren entlang Loch Ness nach Fort Augustus . Die Landschaft ist selbst hier schon atemberaubend.

Nachdem wir uns etwas umgesehen hatten wollten wir essen. Allerdings hatten wir nicht mit britischen Gewohnheiten gerechnet. Zum Glück fanden wir noch eine Bar mit Barmeal, die auch nach 2 Uhr noch serviert. Jedoch erst nach einem weiteren Ausflug begriffen wir, dass es sich nicht um ein Problem von Fort Augustus handelt.

Weiter ging die Fahrt bis Loch Oich. Bei Invergarry ging's Richtung Westen, vorbei am wunderbaren Loch Garry. An einem Aussichtspunkt über Loch Garry hielten wir. Hier entfaltet sich die Schönheit der Highlands. Richtung Westen erfährt man die Tiefe dieser Landschaft. Soweit das Auge reicht folgt eine "Schicht" Berge der Anderen. Die Aussicht, die wir hier genießen konnten, sagte uns deutlich: Hier wart ihr nicht zum letzten mal.

Tief unter uns lag Glen Garry. Man sagt, der Umriss des Loch Garry, den man von hier aus Richtung Westen sieht, gleicht dem Umriss Schottlands . Im Osten sieht man das andere Ende von Loch Garry. Dahinter kommt dann das Graet Glen. In diesem tiefen Einschnitt befinden sich einige Städte sowie Seen, von denen wohl jeder schon gehört hat. Darunter die Städte Inverness , Fort Augustus und Fort William sowie die Seeen und Buchten Moray Firth, Loch Ness, Loch Oich, Loch Lochy und Loch Linnhe .

Invergarry

In Invergarry mündet der River Garry in Loch Oich. Der Ort liegt Zentral an Glen Garry sowie im great Glen und somit an häufig benutzten Handelsrouten.

Hier errichtete der Clan MacDonnel Invergarry Castle auf dem Rabenfelsen. Das Castle diente dann als Hauptsitz des Clan-Chiefs.

Nach den beiden Jakobiten -Aufständen von 1715 und 1745 wurde Invergarry-Castle jeweils zerstört.
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )

Fort Augustus

Nach den Jakobiten-Aufständen von 1715 wurde hier eine englische Garnison errichtet. Die Festung wurde nach dem 2. Sohn des englischen Königs benannt. Dieser wurde nach dem 1745er Aufstand der Jakobiten als "Schlächter von Culledon" bekannt.

Hier mündet der kaledonische Kanal in Loch Ness. Die Schleusenanlage mit ihren fünf Kammern ist sehenswert. Ausserdem blüht hier direkt am Loch Ness mit Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie natürlich der Tourismus.
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )

 Anreise   Fort Augustus   Westküste   Glen Nevis   Glen Garry   Skye   Abreise           Fotoalbum