Anreise   Fort Augustus   Westküste   Glen Nevis   Glen Garry   Skye   Abreise           Fotoalbum 

Zur Westküste, Schottland 2001

Dieser Ausflug sollte uns zum Eas a'Chual Aluinn bringen. Das ist mit 200m oder mehr der höchste Wasserfall des vereinigten Königsreichs.

Allerdings gibt es in diesem herrlichen Land soviel zu sehen, dass wir einfach nicht so weit kamen. Zu oft hielten wir und sahen uns Dinge an, die wir für sehenswürdig hielten. Also kehrten wir bei Ullapool um und folgten dem Verlauf der Küste nach Süden. So fuhren wir also von Ullapool um Loch Broom, Little Loch Broom, Loch Ewe , Loch Gairloch und schließlich Loch Maree , was als einziges in dieser Aufzählung keine Atlantikbucht ist. Der See liegt an der Westküste des Landes und ist bekannt für sein Flora und Fauna. So nisten (und brüten natürlich auch) hier noch Seeadler. Aber auch viele andere, selten gewordene Tiere.

Auf dem Weg lagen schöne Orte wie Poolewe , Gairloch und Kinlochewe .

Ullapool

Der Ort Ullapool wurde als Hafen für die Fischerei gegründet. Es ist heute das größte Städtchen im weiten Umkreis. Daher gibt es hier alles, was das Herz des Highlanders und des Touristen begehrt. Hier kann man also bummeln, essen, Vorräte beschaffen oder einfach nur den Hafen und die Menschen bewundern. Außerdem ist Ullapool Fährhafen für die Verbindung zu den äußeren Hebriden .
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )

Poolewe

Der Ort liegt in einer großartigen Umgebung an der Westküste Schottlands . Hier mündet der River Ewe, der aus dem nahe gelegenen Loch Maree fließt, in Loch Ewe. Gute Wanderwege und gute Übernachtungsmöglichkeiten sind gegeben. In der kleinen Galerie im Ort gibt es auch Kaffee und Kuchen sowie immer ein nettes Gespräch, wenn man will.
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )

Zur Westküste
Ausflug nach
Ullapool und auf
Umwegen zurück

Wasserfall
Ein Wasserfall
am Wegesrand

Ein Fluss
Ein typisch
schottisches Flüsschen

Hafen von Ullapool
Der Hafen von
Ullapool

Gletschertal und Loch Broom
Blick auf Loch
Broom über ein
wundervolles Gletschertal

Der nächste Ausflug sollte uns zu einem berühmten Wasserfall, dem Eas a'Chual Aluinn in der Nähe von Unapool bringen. Da das der höchste Wasserfall Schottlands ist, wollte ich doch mal einen Blick darauf werfen. Allerdings war die Landschaft wieder so toll, dass wir zuviel Zeit vertrödelten, was wir jedoch nicht bereuten.

Wir kamen bis Loch Broom und machten in Ullapool einen Bummel. Es handelt sich um ein kleines Hafenstädtchen. In früheren Zeiten lebten sehr viele Bewohner vorwiegend vom Fischfang.

Die üblichen bunten Geschäfte laden zum Bummeln ein. Der Hafen befindet sich tief in der Bucht. Nach einer Portion Fish und Chips brachen wir wieder auf.

Weiter folgten wir dann der Küste in südlicher Richtung. In Poolewe gab's noch einen Kaffee in einer Galerie. Später fand ich im Internet über "Bridge Cottage Cafe & Gallery" unter Anderem die Bemerkung: "Gemütlich, einladend und leckerer Kuchen." Allerdings fehlt sicherlich die Beschreibung des betreibenden Paares. Sie sind offen für Gespräche, wirken aber nicht neugiering. Die ausgestellten Stücke werden gut gut beschrieben. Wer aber nur einen Kaffee will, wird nicht über Gebühr beansprucht. Prädikat: Sehr gut!

Für das fotografieren war es dann bei den Victoria-Falls schon zu spät. Spät, müde, aber vollauf zufrieden kamen wir dann wieder in unserer Ferienwohnung an.

 Anreise   Fort Augustus   Westküste   Glen Nevis   Glen Garry   Skye   Abreise           Fotoalbum