Anreise, Ijmuiden   Anreise   Scone Palace   Nach Glencoe   Ardnamurchan   Nach Tain   Bis John O'Groats   Orkney   Skaill House bis Tain   Nach Aviemore   Grampian Mountains   Heimreise           Fotoalbum 

Schottland 2002, Orkney bis Tain

Die erste Etappe der Rückfahrt von den Orkney -Inseln führte uns wieder bis Tain. Wir fuhren die Nordküste entlang, sahen schöne Städtchen wie zum Beispiel Thurso und wendeten uns dann bei Bettyhill nach Süden. Hier gibt es nicht viele Orte. Aber wenigstens den Namen Altnaharra möchte ich nennen. Er liegt mitten in den nördlichen Highlands . Beim Durchqueren der nördlichen Highlands entdeckten wir dann den ersten Schnee.

18.10.2002
Orkney-Inseln, Nordküste, Tain
Rückfahrt von Orkney
Mainland bis Tain

11:07:44
Orkney-Inseln, Kirkwall, Otters crossing
Ein seltenes Schild

11:22:28
Inseln, Wrack
Zwischen den Inseln


Am Freitag nahmen wir dann mit Bedauern Abschied von Skaill House .

Auf dem Weg zur Fähre in St. Margrets Hope auf South Ronaldsay machte ich aus dem Auto heraus noch einige Bilder.

14:07:45
Nordküste, Dunnet Head
The Most Northerly Point

Dunnet Head

Der nördlichste Punkt des schottischen Festlands wird nach der Halbinsel, auf der er sich befindet, Dunnet Head genannt. Von hier kann man auf die nahe gelegenen Orkney -Inseln sehen.
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )

Die Strecke entlang der Nordküste des schottischen Festlandes führte uns unter anderem nach Dunnet Head. Dies ist der nördlichste Punkt des britischen Festlandes. Auch hier waren wir natürlich nicht die einzigen Touristen.

14:26:37
Nebenstraße an der Nordküste

14:43:47
Nordküste, Torhaus Thurso Castle



14:49:36
Nordküste, Lidl in Thurso
Ja, wirklich,
in Schottland

Weiter fuhren wir über die nördliche Küstenstraße bis Bettyhill.

Auch hier gibt es Wasser, Land, Schlösser und in Thurso einen Lidl.

16:06:28
Nordküste, Regenbogen
16:38:41
Nordküste, noch ein Regenbogen

Northwest Highlands

Nordwestlich des Great Glen befinden sicht die Northwest-Highlands. Dieses Gebiet umfasst ca. ein Drittel des Landes. Hier wird die alte Kultur sowie die gälische Sprache noch immer am lebendigsten gehalten.

Auch Verkehrstechnisch wurde dieser Landesteil erst spät erschlossen, sofern man nach modernen Gesichtspunkten überhaupt davon reden kann. Es gibt nicht viele große Orte hier, dafür aber wenig Tankstellen.
(aus Anmerkungen zu einigen ausgesuchten Orten. )


17:14:12
Highlands, Schnee auf den Bergen


17:14:36
in den Highlands
16:39:03
Schafe in den Highlands

Von Bettyhill hielten wir uns südlich bis Tain. Das schöne Wetter hielt (bis auf einige Schauer) an. Die Landschaft wird wieder typisch Highlands.

Die hier liegenden Waldgebiete werden mit Hilfe eines staatlichen Programms wieder aufgeforstet. Dazwischen wird aber auch viel gerodet. Ich weiss nicht, ob hier andere Bäume gepflanzt werden sollen. An den Waldrändern sieht man viele Bäume, die vor lauter Flechten kein eigenes grün mehr hervorbringen.

Auf dieser Strecke sahen wir bereits den ersten Schnee auf den Bergen. Zunächst wollten wir es nicht glauben und hielten es für Täuschungen (Wolken vor den Gipfeln).

 Anreise, Ijmuiden   Anreise   Scone Palace   Nach Glencoe   Ardnamurchan   Nach Tain   Bis John O'Groats   Orkney   Skaill House bis Tain   Nach Aviemore   Grampian Mountains   Heimreise           Fotoalbum